23
Nov

Diplomarbeit flexibel von überall auf der Welt bearbeiten dank technischen Innovationen

Mit einem kompakten Speichermedium ist es möglich, auch große Datenmengen flexibel überall hin mitzunehmen. Damit kann eine moderne, externe Festplatte zu einem ständigen Begleiter werden, der selbst geschriebene Arbeiten, Statistiken, eigenes Bildmaterial und sogar ganze Fachbücher handlich für die Tasche zusammenfasst. Gerade auf dem Gebiet der externen Festplatten haben sich die Speicher in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt, sodass die Geräte nicht nur kompakter und schlanker geworden sind, auch wird jetzt keine externe Stromzufuhr mehr benötigt und die Datenübertragung geht wesentlich schneller.

Eine gute Alternative zur Festplatte kann eine Datenspeicherung in der Cloud sein, wobei jedoch jedes Mal eine Internetverbindung bestehen muss, wenn auf die Daten zugegriffen werden. Gerade auf Zugreisen oder bei Auslandsaufenthalten kann es aber schwierig werden, jederzeit und überall eine schnelle WLAN Verbindung zu finden. Hier kann die externe Festplatte also dabei helfen, auch in abgelegenen Gegenden oder besonders schonend für die eigenen mobilen Daten auf alle Inhalte zuzugreifen, die gerade für die Diplomarbeit benötigt werden.

SSD Festplatte oder HDD Festplatte extern? Wo liegen die Vorteile?

Moderne SSD Festplatten funktionieren eher wie ein Speicherstick und besitzen keine beweglichen Komponenten mehr. Die Abkürzung SSD steht für das englische Solid State Drive und wird im Deutschen als Halbleiterlaufwerk bezeichnet. Anders als bei HDD Festplatten (Hard Disk Drive) gibt es keinen beweglichen Abtastarm mehr, der geräuschvoll auf dem verbauten Speichermedium nach den hinterlegten Daten suchen würde. Eine SSD Festplatte lässt sich auch im eingeschalteten Zustand bewegen, ohne dass Datenverlust gefürchtet werden muss. Bei Stürzen oder Schlägen auf das Gehäuse kann die Datensicherheit jedoch gefährdet sein. Die Übertragungsraten liegen um ein Vielfaches höher als bei HDD Festplatten, wodurch sich auch der deutlich höhere Preis von SDD Festplatten ergibt.

Günstig SDD Festplatte kaufen: Wo gibt es Schnäppchen und Sonderangebote zu der neuartigen Technologie?

In allen großen Elektronikmärkten ist ein übersichtliches Angebot an leistungsstarken SSD Festplatten verfügbar, günstiger lassen sich diese jedoch über das Internet bestellen. Bei Händlern wie etwa Externe-Festplatte.de werden neben namhaften Markenherstellern auch No-Name-Hersteller vertrieben, allein aufgrund eines fehlenden Markennamens kann im Regelfall deutlich Geld beim Kauf einer externen Festplatte gespart werden. SSD Festplatten gewährleisten eine wesentlich höhere Datensicherheit im Vergleich zu HDD Festplatten, wer ein Schnäppchen bei SSD Festplatten machen möchte, muss etwas länger nach Sonderangeboten und Rabattaktionen suchen. Einige Discounter bieten immer mal wieder eine günstige SSD Festplatte an, die Kosten liegen aber trotzdem deutlich über denen für den Kauf einer HDD Festplatte, vor allem wenn man die großen Unterschiede im möglichen Speichervolumen in Betracht zieht.

SDD Festplatte Testergebnisse der Stiftung Warentest

Als unabhängiger Verbraucherdienstleister hat die Stiftung Warentest im Jahr 2012 SSD Festplatten gründlich gecheckt. Es ist davon auszugehen, dass sich die Ergebnisse innerhalb der vergangenen sieben Jahre noch einmal verbessert haben dürften, externe Festplatten sind kompakter geworden, arbeiten über einen USB 3.0 Port nun auch wesentlich schneller und lassen sich ohne separate Stromquelle betreiben. Dies sind alles Innovationen gegenüber SSD und HDD Festplatten aus dem Jahr 2012, die Stiftung Warentest hat sich speziell auf in Notebooks und Ultrabooks verbaute SSD Festplatten konzentriert bei den umfangreichen Tests. Hier gibt die Stiftung Warentest einen Einblick in die SSD Technologie mit allen Vorzügen und Nachteilen, wie sie im Jahr 2012 bei internen SSD Festplatten aufgetreten sind.

Praxistest SSD Festplatten bei CHIP, dem angesagten Computermagazin

Wer sich über die aktuelle Ausstattung von externen SSD Festplatten informieren möchte, findet im großen CHIP Festplatten Test eine Einstufung nach Schulnoten für viele Hersteller. Diese Vergleiche von der Stiftung Warentest und CHIP können vor dem Kauf einer neuen, externen Festplatte überaus günstig sein, damit nicht zu viel Geld für ein leistungsstarkes und leises, externes Speichermedium ausgegeben wird. Soll die SSD Festplatte lediglich für Uni oder Beruf genutzt werden, wird meist keine so große Speicherkapazität benötigt. Sollen hingegen auch private Filme und Fotos gespeichert werden, kann sich die Anschaffung einer SSD Festplatte mit einem Speichervolumen von 1 TB auf Dauer aber durchaus rechnen. In diesem Fall wäre der Kauf von zwei günstigen SSD Festplatten nämlich teurer, als die Anschaffung eines großen Speichermediums, wenn man nach einiger Zeit bemerkt, dass der ursprüngliche Speicherplatz doch nicht ausgereicht hat.